Okt
3
03.10.2019 - 20.10.2019
USA-Austausch (HFM, TER)
Okt
14
14.10.2019 - 20.10.2019
B-Woche
Okt
14
14.10.2019 - 26.10.2019
Herbstferien
Okt
21
21.10.2019 - 27.10.2019
A-Woche
Okt
28
28.10.2019 - 03.11.2019
B-Woche
EvR öffnet seine Türen

TdoTDas EvR öffnet, wie jedes Jahr, seine Türen für interessierte Grundschüler_innen, Schulwechsler_innen und Eltern. 

Am 30. November bekommen alle Interessierten von 10 bis 13 Uhr einen Einblick in unser vielseitiges Unterrichts- und AG-Angebot. 

Wir freuen uns auf Euch und Sie!

Lebenswege 2.0

Einblick in Lebenswege 2.0

 

editionONE hat ein grandioses Aftermovie für unseren Lebenswege-Abend am 13.09.2019 erstellt. 2‘31, die sich lohnen! Unsere Schule macht mehr als nur guten Unterricht!

Gewonnen

Spielesammlung für das SLZ und Erasmus am Mittag

spielen macht schule

Wir freuen uns sehr, dass unsere Bewerbung beim Mehr Zeit für Kinder e. V. erfolgreich war und wir zu den glücklichen Gewinnern gehören. 

„Spielen macht Schule – auch am Nachmittag“ hat uns mit sage und schreibe 46 Spielen ausgestattet, die in Kürze im SLZ und bei Erasmus am Mittag zur Verfügung stehen werden. 

VIELEN DANK!

Togo-Sammlung

Sammelaktion für TOGO

 

Bis zum 15.11.2019 können gerne noch Sachspenden für die Schülerinnen und Schüler unserer Partnerschule in Togo abgegeben werden (Schulmaterialien wie Tornister, Hefte, Stifte, Mappen, Blöcke, Radiergummis, aber auch Spielsachen, Rucksäcke, Sporttaschen etc.). Diese werden am Ende des Jahres per Container direkt nach Togo gebracht. Abgabeort: Lehrerbibliothek

Wir freuen uns sehr über Eure/Ihre Unterstützung!

Mensaplan

Mensaplan

Erasmus am Mittag

EaM logo

Profilkonzept

Profil

EvR-Newsletter

Newsletter-Anmeldung

 

Als Lehrkraft, Schüler(in) oder Elternteil, als Kooperationspartner, Freund und Förderer unserer Schule, als Ehemalige(r) oder Aktive(r) sind Sie Teil von Geschichte, Gegenwart und Zukunft unseres Gymnasiums. Vielleicht möchten Sie aber auch aus anderen Gründen den Kontakt zu "Ihrer" Schule halten und aktuelle Informationen rund um das EvR erhalten.

Dann melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an.

» Anmeldung

Bilingualer Unterricht


Wir freuen uns, unseren Schülerinnen und Schülern ab dem Schuljahr 2019/2020 - dank der Unterstützung und Initiative von Herrn Müntges (Englisch/Geschichte) - das Fach Geschichte in der Klasse 9 erstmalig ganzjährig bilingual anbieten zu können.

Die Schülerinnen und Schüler können am Ende der Klasse 8 zwischen der Teilnahme am gewöhnlichen deutschsprachigen oder dem bilingualen Geschichtsunterricht wählen. Daraus ergibt sich eine klassenübergreifende Zusammensetzung der Geschichtskurse in der Jahrgangstufe 9. Durch diese Wahlmöglichkeit hoffen wir, einen weiteren Beitrag zur individuellen Förderung Spracheninteressierter im Sinne der Begabtenförderung zu leisten.

Der Unterricht orientiert sich zwar thematisch am herkömmlichen Kernlehrplan NRW Geschichte für die 9.Klasse, die Arbeitssprache, sowohl im Bezug auf Unterrichtsmaterialien als auch im Unterrichtsgespräch, ist aber Englisch. Die Schülerinnen und Schüler sollen hier ihre im Englischunterricht erworbenen Fremdsprachenkenntnisse zu authentischen Diskussionsanlässen anwenden können, um sich so in der zunehmend globalisierten Welt, in der das Englische längst zur Weltsprache geworden ist, zurecht zu finden. Sei es bei der Teilnahme an einem Austauschprojekt an der Schule, einem freiwilligen Jahr oder Studium im Ausland oder der späteren Berufswelt – die englische Sprache ist omnipräsent. Dieses zusätzliche „Bad in der Fremdsprache“ neben dem herkömmlichen Englischunterricht ist damit ein Teil unserer Fremdsprachenförderung.

Zudem fördern und fordern wir die Sprachkenntnisse in der deutschen Sprache und nehmen so das Bi-linguale im Unterricht ernst. Fachbegriffe wie z.B. (to) annex (annektieren), (to) establish (etablieren) oder hegemony (Hegemonie) sind für Schülerinnen und Schüler auch in ihrer Muttersprache nicht geläufig. Der bilinguale Unterricht wird so ein sprachsensibler Unterricht. Vokabelüberprüfungen in beiden Sprachen sind hier ein Angebot zur Festigung des neu erworbenen Wortschatzes.

Aber nicht nur die Sprachförderung steht im Zentrum. Auch der Geschichtsunterricht als Sachfach soll hier vom bilingualen Profil profitieren. So wird beispielsweise in einer Diskussion zur Schuldfrage am Ausbruch des Ersten Weltkrieges der Einbezug authentischer Historikerurteile im englischen Original als Wissenschaftssprache ermöglicht. Eine Förderung von Multiperspektivität wird hier in besonderem Maße geboten. Außerdem zeigt sich anschaulich, dass Sprache und Fachbegriffe immer eine Interpretation historischer Ereignisse sind, wie z.B. der „Röhm-Putsch“ im Deutschen, wird im Englischen zur „Night of the long knives“ oder „Völkerwanderung“ zur „Barbarian Invasions“. Dies entspricht  den Kardinalprinzipien des Geschichtsunterrichts, der Problemorientierung und Wissenschaftspropädeutik.

 

 

facebook                  instagram